Der Personenaufzug für Wohngebäude & Gewerbeimmobilien

Sie möchten sich über Aufzug-Hersteller, Preise und die unterschiedlichen Personenaufzug-Modelle informieren? Hier finden Sie nahezu alle Informationen, die Sie benötigen, um eine Kaufentscheidung treffen zu können. Vor allem die unterschiedlichen Lifttypen aber auch die Sicherheitsbestimmungen lassen Bauherren schnell den Überblick verlieren. Die richtigen Fachhändler und Anbieter für Ihren Personenaufzug finden Sie mit unserem kostenlosen Angebotsservices.

Personenaufzug Kosten im Überblick

Mit welchen Kosten sollte man rechnen?

Personenaufzug für Einfamilienhaus - alle Infos

Der Einsatz von Aufzügen im Privathaus.

Der Glasaufzug für moderne Gebäude

Moderne Architektur und Blickfang.

Allgemeine Informationen zum Personenaufzug

Personenaufzüge können den Alltag erheblich erleichtern und sind besonders in mehrstöckigen Gebäuden ein echter Pluspunkt und ein wesentlicher Faktor bei der Bewertung einer Immobilie, denn nicht nur angesichts vieler Stockwerke ist ein Aufzug angebracht, sondern sie tragen über den Aspekt der modernen Bequemlichkeit hinaus zu einer barrierefreien Wohnlandschaft bei.

Alles über den Personenaufzug im Überblick

Privataufzug von ThyssenKrupp Encasa

Es gibt diverse Aufzugslösungen für verschiedene örtliche Gegebenheiten. Je nach der Nutzung eines Gebäudes (Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Bürogebäude) und nach den örtlichen Gegebenheiten (Schacht vorhanden oder nicht) gibt es maßgeschneiderte Aufzüge (Innenaufzug, Außenaufzug).

Wenn das Aufzugfahren zum Erlebnis werden soll, dann bietet sich ein Glasaufzug oder Panoramaaufzug zum Genießen einer spektakulären Aussicht an. Bei der Installation eines Aufzugs sind neben baulichen Voraussetzungen andere Aspekte wie gesetzliche Normen (Landesbauordnung, DIN Sicherheitsregeln für Aufzüge, SchallschutzRichtlinien etc.), Kosten der Installation und des Unterhalts und die regelmäßige Wartung zu berücksichtigen. Daher ist eine umfassende Beratung vor der Anschaffung eines Aufzugs durch einen Experten unverzichtbar.

Arten von Aufzügen

Je nach den individuellen Vorstellungen und den baulichen Voraussetzungen bieten sich diverse Arten von Personenaufzügen an. Grundsätzlich stellt sich die Frage, wo der Aufzug installiert werden soll. Es gibt diverse Anbieter, die sowohl für innen als auch für außen maßgeschneiderte Lösungen anbieten. Sollte die Installation eines Aufzuges innerhalb eines Gebäudes keinesfalls möglich sein, ist ein Außenaufzug die einzige Option. Außenaufzüge haben zudem den enormen Vorteil, dass sie nicht viel Platz in Anspruch nehmen.

Dank flexibler Schachtgerüste, die sowohl innen als auch außen zum Einsatz kommen, sind beim nachträglichen Einbau eines Aufzugs, anders als bei Betonschächten, mehrere Aufzugsgrößen möglich. Außen an der Fassade sind Schachtgerüste aus Glas und Stahl zudem ein ästhetischer Blickfang.

Angebote für Personenaufzüge

Zu den Prunkstücken zählen sicherlich die Panoramaaufzüge aus Glas. Diese fügen sich meist perfekt in die Gesamtarchitektur ein. Einige Hersteller haben sich auf den Bau moderner Panoramaaufzüge spezialisiert und bieten individuelle Lösungen an. Je nach Budget lassen sich sehr elegante Aufzüge mit Panoramablick individuell nach Kundenwunsch umsetzen.

Bei einem Glasaufzug liegt der Fokus anders als bei herkömmlichen Modellen vor allem auf dem Design. Solche Aufzüge tragen enorm zur Aufwertung von Hotels oder Einkaufszentren bei.  Bei einigen Modellen besteht selbst die Bodenplatte aus Glas. Dank der Belastbarkeit moderner Gläser ist dies völlig unbedenklich, wenn auch für manchen Benutzer ungewohnt.
Nach der Funktionsweise sind im Wesentlichen 2 Arten von Aufzügen voneinander zu unterscheiden: Seilaufzüge und Hydraulikaufzüge. Diese haben je ihre eigenen Vorzüge und Nachteile.

Seilaufzug

Hydraulikaufzug

Fördergeschwindigkeiten von bis zu 10 Meter pro Sekunde möglich.

Die Anschaffungskosten sind im Vergleich zum Seilaufzug geringer

Energiebedarf geringer als bei einem Hydraulikaufzug.

Günstigere Ersatzteile und leichtere Austauschbarkeit von Teilen

Auch große Förderhöhen sind möglich.

Geringere Wartungskosten

Maschinenraum nicht zwingend erforderlich

Maschinenraum auch in größerer Entfernung zum Aufzug möglich; besserer Schallschutz

Hersteller von Personenaufzügen

In Deutschland gibt es etliche Hersteller von Personenaufzügen, die teilweise auch Rolltreppen und Treppenlifte produzieren. Aufgezählt seien hier „HIRO LIFT“, „Mayland Aufzüge“, „ASCO“, „Schindler“, „OTIS“, „Kone“ und „ThyssenKrupp“. Angesichts der Vielzahl an Herstellern sind ein umfassender Angebotsvergleich und eine Beratung vor Ort durch mehrere Hersteller unbedingt angeraten.

Was kostet ein Aufzug?

Die Kosten für einen Personenaufzug lassen sich nicht pauschalisieren, denn je nach den örtlichen Gegebenheiten und der Art des Aufzuges variieren die Preise. Neben Aspekten wie Ausstattung und Ort des Einbaus ist für die Ermittlung der Kosten vor allem die Anzahl der zu überwindenden Geschosse relevant. Außerdem steigen die Kosten mit der zulässigen Nutzlast und der Höchstgeschwindigkeit des Aufzugs. Glasaufzüge schlagen aufgrund höherer Materialkosten teurer zu Buche als Standardaufzüge.

Zur groben Orientierung lassen sich für einen Personenaufzug für´s Einfamilienhaus zwischen 40.000 € und 50.000 € veranschlagen. Spezielle Aufzüge und umfangreiche, komplizierte Installationen schlagen indessen mit 100.000 € oder mehr zu Buche.

Bei geringer Tragfähigkeit von bis zu 450 kg – das reicht per Definition für 6 Personen (75 kg pro Person) – und mit vorhandenem Schacht kostet ein Aufzug rund 20.000 €. Wenn ein Schacht zusätzlich gebaut werden muss, dann sind für den gleichen Aufzug rund 30.000 € fällig. Für ein präzises Angebot ist auf jeden Fall die Begutachtung durch einen Fachmann vor Ort notwendig.

In Kooperation mit unserem Partner, dem Kaeuferportal.de, haben Interessenten bei uns die Möglichkeit, verschiedene Angebote für Personenaufzüge anzufordern und diese dann bequem miteinander zu vergleichen. Die Angebotssuche kann dabei nach verschiedenen Kriterien wie Aufzugsart, Gebäudeart, gewünschter Tragfähigkeit oder Anzahl der zu überwindenden Stockwerke eingeengt werden.

Angesichts einer solchen kostenintensiven Anschaffung wie einem Personenaufzug verwundert es nicht, dass sich durch einen gründlichen Preisvergleich mehrere tausend Euro sparen lassen. Wer noch mehr Geld sparen will bzw. nur begrenzte finanzielle Mittel aufbringen kann, der kann über das Internetauktionshaus Ebay einen gebrauchten Aufzug ersteigern. Hier gilt es, unbedingt darauf zu achten, dass der zu ersteigernde Aufzug alle Sicherheitsnormen erfüllt und dass der Verkäufer die regelmäßige Wartung der Anlage nachweisen kann.

Neben den Anschaffungskosten fallen bei einem Aufzug, wie bei anderen technischen Geräten auch, Betriebskosten an. Diese gilt es, beim Kauf ebenfalls zu berücksichtigen.

Sicherheit: Wartung und Kontrolle am Personenaufzug

Die regelmäßige Aufzugswartung ist unabdingbar und gesetzlich vorgeschrieben. Alle zwei Jahre sind Personenaufzüge einer TÜV-Prüfung zu unterziehen. Die Kosten hierfür hat der Eigentümer zu tragen. Ferner empfiehlt es sich, mit dem Hersteller einen langfristigen Wartungsvertrag abzuschließen. Diese unterscheiden sich nach dem Umfang der inkludierten Services.

Die Aufzugsanlage sollte regelmäßig auf Herz und Nieren überprüft werden. Je nach Antriebsart sind die Hydraulik oder die Seilzüge, die Bremsen, die Sicherheitsvorkehrungen sowie die Türen und deren Schließmechanismen zu prüfen. Auch der allgemeine Zustand der Anlage und des Aufzugsschachts müssen  Gegenstand der Kontrolle sein.
Föderung.

Der Kauf eines Personenaufzugs kann eventuell durch staatliche Einrichtungen gefördert werden. Nicht nur beim Ersteinbau sind Förderungen möglich, sondern auch bei der Installation eines Aufzugs im Rahmen einer Modernisierung, d. h. des Austauschs eines veralteten, nicht mehr den aktuellen Standards entsprechenden Modells. Zuschüsse können bei folgenden Stellen beantragt werden:

  • beim Bund (Nach Maßgabe des Wohngeldgesetzes)
  • bei der KFW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) – hier sind günstige Darlehen, auch mit längerer tilgungsfreier Zeit und langen Laufzeiten möglich – und
  • bei den Bundesländern – hier gibt es je nach der Einkommenssituation des Antragstellers ein günstiges Darlehen oder einen  Zuschuss in Form einer Einmalzahlung.

contentbanner-personenaufzug