Der Treppenlift – Uneingeschränkte Lebensqualität genießen

Um Gebäude für gehbehinderte Menschen nutzbar zu machen, bietet sich oftmals die Investition in einen Treppenlift an, welcher auch als Treppenschrägaufzug oder einfach nur Treppenaufzug bezeichnet wird. Viele Treppenlifte sind innerhalb kurzer Zeit installiert und sorgen für neue Lebensqualität der Betroffenen. Um herauszufinden, welcher Treppenlift in Frage kommt, ist es ratsam, sich mit einem Spezialisten für Treppenlifte in Verbindung zu setzen. Hier Treppenlift-Angebote erhalten & bares Geld sparen >>

Wie teuer ist ein Treppenlift?

Welche Kosten entstehen beim Treppenlift?

Welche Unterstützung gibt es beim Treppenlift?

Mobilität im Alter: Dank Treppenaufzug kein Problem

Wer sich über das Thema Mobilität im Alter oder bei Krankheit informiert, wird schnell auf die Begriffe Treppenaufzug und Treppenlift stoßen. Diese beiden Ausdrücke meinen dasselbe, nämlich einen am Geländer oder auf den Stufen mittels Schienensystem befestigten Sitzlift, der barrierefrei von einer Etage zur nächsten fahren kann. Einen Treppenaufzug gibt es in vielen verschiedenen Varianten zu erwerben, von standardisierten Einbauten bis hin zu individuell geschnittenen Installationen.

Inhaltsverzeichnis

 

Im nachfolgenden Video sehen Sie eine Alternative zum herkömmlichen Treppenlift. Der Stairwalker Treppenlift von ThyssenKrupp kann jederzeit problemlos gegen einen Levant Sitzlift ausgetauscht werden. Er unterstützt aktiv beim Treppensteigen. Daher ist diese Innovation von TK-Encasa besonders für Personen geeignet, die noch nicht allzu große Beschwerden mit dem unteren Bewegungsapparat haben und somit die Bein- und Gesäßmuskulatur aufrecht erhalten und stärken möchten.

 

Kosten eines Treppenaufzugs

Die Kosten beim Einbau eines Treppenaufzugs variieren stark und sind abhängig von ebendiesen Faktoren. Man spricht von Investitionskosten ab 8.000 Euro bis hin zum doppelten Betrag. Natürlich sind nach oben hin keine Grenzen gesetzt, denn es gibt auch Treppenaufzüge, die perfekt an die Wohnungseinrichtung und das Design angepasst werden können. Hier greift man tief in die Tasche.

Die Notwendigkeit eines Treppenaufzugs kann in manchen Fällen plötzlich auftreten, zum Beispiel durch eine Verletzung oder eine akute Krankheit, die ein Bewältigen des Treppenhauses oder schon vereinzelter Stufen im eigenen Haus unmöglich macht. Die Installation eines Treppenaufzugs bringt dann einen finanziellen Schock mit sich. Doch es gibt Hilfe: Krankenkassen unterstützen die Anschaffung mit maximal 2.500 Euro, wenn eine vom Arzt bestätigte Pflegestufe, Einschränkung oder Behinderung vorliegt. Sofern die Mobilitätseinschränkung durch einen Arbeitsunfall hervorgerufen wurde, ist die Berufsgenossenschaft in der Verantwortung. Sie trägt meist noch einen größeren Teil der Kosten als die Krankenkassen.

Modelle und Möglichkeiten für die Installation

Neben der Vielzahl von Anbietern für Sitzlifte gibt es auch große Unterschiede bei der Ausstattung und der Art des Sitzliftes. Einige Anbieter wie z.B. ThyssenKrupp Encasa, HIRO LIFT, ACORN Treppenlifte und Lifta bieten auch eine exklusive Serie von Treppenliften an. Weiterhin spielt bei der Ermittlung des Preises die Art und Form der vorhandenen Treppe eine entscheidende Rolle. Handelt es sich um eine gerade Treppe, die nur bis zur nächsten Etage geht, sind die Kosten für den Treppenlift relativ überschaubar.

Soll jedoch eine Höhe von zwei oder drei Etagen mittels Wendeltreppenlift überwunden werden, wird eine Treppenliftinstallation um einiges aufwändiger. Dennoch lassen sich in den meisten Fällen Lösungen finden, die ein zufriedenstellendes Ergebnis liefern.

Treppenlift für gerade Treppen

Treppenlift für gerade Treppen

Installation für gerade Treppen

  • Einfache Befestigung an der Wand oder am Geländer der Treppe
  • Tragfähigkeit von etwa 100 bis 160 kg
  • Je nach Art der Liftausstattung liegen die Preise bei 2.500 bis 5000 Euro
  • Die Dauer der Installation beträgt in etwa ein bis zwei Tage

Tipp: Lassen Sie sich vom Installateur genau erklären, wie die Laufschiene befestigt werden soll. Achten Sie darauf, dass genügend Befestigungspunkte für die Konstruktion eingeplant werden.

 

Montage Kurvenlift für Wendeltreppen

Fahrschiene beim Kurvenlift

Kurventreppenlift für Wendeltreppen

  • Montage an Wand oder Geländer möglich
  • Geeignet für Kurventreppen / Wendeltreppen
  • Tragfähigkeit von 120 bis 300 kg
  • Preis für Kurventreppenlifte ab ca. 5000 Euro

Hinweis: Da Kurven- Treppenlifte etwas umfangreicher bzw. aufwändiger zu installieren sind als herkömmliche Sitz- Treppenlifte, wird für die Montage ein Zeitraum von etwa 2 Tagen kalkuliert.

Treppenlift für den Außenbereich

Gerader Treppenlift für außen

Treppenlift für den Außenbereich

  • Laufschiene wird an Geländer oder Treppe montiert
  • Zulässige Tragkraft liegt zwischen 120 und 300 kg
  • Witterungsbeständige Bauteile / Materialien
  • Die Kosten liegen etwa ab 5.000 Euro

Tipp: Achten Sie darauf, dass bei einen Treppenlift für außen (z.B. Levant Outdoor von ThyssenKrupp Encasa) nur witterungsbeständige Materialien verbaut werden. Auch Bohrlöcher müssen gegen Nässe abgedichtet werden!

Alternativen zum Treppenlift-Kauf

Gerade bei einer vorübergehenden Verletzung kann es aber sein, dass weder Krankenkasse noch Genossenschaften den Treppenaufzug mitfinanzieren. Eine Alternative zum kostspieligen Kauf ist das Mieten eines Treppenlifts. Dieser wird dem Kunden über einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung gestellt, installiert und nach Gebrauch wieder abgebaut.

Müssen Treppenstufen mit dem Rollstuhl überwunden werden, kommen sog. Plattformlifte zum Einsatz. Hier kann man bequem mit dem Rollstuhl auf eine Plattform fahren und dann per Fernbedienung nach oben oder unten fahren. Das Funktionsprinzip bei einem Plattformlift ähnelt dem eines Treppenliftes sehr.

Dennoch müssen bei Plattformliften höhere statische Vorkehrungen getroffen werden, da das Gesamtgewicht doch um einiges größer ist als bei einem herkömmlichen Treppenlift. Ebenfalls muss ein Mindestmaß hinsichtlich der Breite der Treppe vorhanden sein, wobei die meisten Plattformlifte mit einem sehr einfach zu bedienenden Klappmechanismus ausgestattet sind.

Außerdem stellen mobile Treppenaufzug Systeme eine gute Möglichkeit dar, die teure Anschaffung eines Treppenlifts zu umgehen. Sie sind bereits ab rund 2.500 Euro zu erwerben und können zum Beispiel an einem Rollstuhl montiert werden. Voraussetzung zur Benutzung ist, dass stets eine helfende Hand zur Verfügung steht. Dieser mobile Treppenaufzug ist allerdings bei schmalen oder kurvigen Treppen nicht immer zu verwenden.

Treppenlift Anbieter – Preise vergleichen lohnt sich

Bei einem Besichtigungstermin vor Ort, lässt sich auch schnell der Umfang der Installationsmaßnahmen abschätzen. Die Kosten für einen Treppenlift sind abhängig von den Voraussetzungen, die die Treppe erfüllt. Es empfiehlt sich in jedem Fall, die Preise unterschiedlicher Treppenlift Anbieter zu vergleichen. Dies lässt sich am einfachsten realisieren, indem man sich Angebote mehrerer Firmen für die Treppenlift-Installation einholt.

Tipp: Durch eine Treppenlift Beratung können viele Fragen bereits im Voraus geklärt werden. Vor allem erhalten Interessenten einen umfassenden Überblick über die einzelnen Modelle, Preise und Liftarten.

Weitere Informationen:

Tipp: Sie sind auf der Suche nach einem neuen Sitzlift, Plattformlift oder sonstigen Personenaufzug? In unserem Aufzugsportal www.elifto.de finden Sie zahlreiche weitere Tipps zu Herstellern und Anbietern von hochwertigen Aufzügen. Ein Besuch lohnt sich daher vor dem Kauf in jedem Fall, da Sie einen noch tieferen Einblick in die Möglichkeiten von Liftinstallationen erhalten.

Angebote vergleichen